• Projektbeteiligte

Erweiterung des bestehenden Betriebes für die Butz Aufzüge GmbH, bestehend aus einer Produktions- und Lagerhalle, einem 2-geschossigen Verwaltungsbau mit Unterkellerung, einem 1-geschossigen Zwischenbau und einer offenen Garage.

Bauherr:
Michael Butz
85232 Bergkirchen-Priel

Leistungsumfang hoch3 Gewerbebau:
Planung: Architektenleistungen, Tragwerksplanung, Brandschutz, Koordination und Bauleitung
Ausführung: Komplette Gebäudehüllen einschl. Tragkonstruktion, Brandwände, Zwischen- und Dachdecken sowie Bodenplatten

Innenarchitektur:
Marion Rappl
83257 Gstadt am Chiemsee

Bauleitplanung:
IB Linke + Kerling
84034 Landshut

  • Beschreibung
  • Kundenrezension
  • Besonderheiten

Die neuen Betriebsgebäude setzen mit dem Entwurf der hoch3 Gewerbebau architektonisch ein echtes Zeichen und fügen sich doch harmonisch in den ländlichen Raum ein.

Das 2-geschossige und zusätzlich unterkellerte Verwaltungsgebäude mit dem auskragenden Obergeschoss ist ein echter Hingucker und bietet einen tollen Ausblick und ein lichtdurchflutetes Ambiente.
Innen überzeugt das Gebäude mit einem klaren Gestaltungskonzept der Innenarchitektin Marion Rappl, welches hervorragend mit der Architektur des Gebäudes harmoniert. So finden sich qualitative Lösungen mit offenen Strukturen, die Kommunikation und Teamarbeit fördern, aber dennoch auch konzentriertes Arbeiten in Rückzugsbereichen ermöglichen. Die Bürolandschaft bietet immer wieder überraschende Aspekte und Einblicke, wirkt nie langweilig und präsentiert einen eigenen Charakter.
Der eingeschossige Zwischenbau mit großzügigem Aufenthaltsraum und Loungebereich sowie großen Terrassenbereichen im Erdgeschoss und als Dachterrasse trägt zusätzlich zum Wohlbefinden der Mitarbeiter bei.
Auch die neue, angrenzende Produktions- und Lagerhalle besticht mit optimaler Tageslichtausnutzung, angenehmer Raumakustik und einer klaren Gliederung der Arbeitsbereiche.
Damit wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Bauherrschaft, Innenarchitektin und der hoch3 eine gelungene Symbiose geschaffen, die alle Ansprüche erfüllt.
Die Bauausführung liegt in den letzten Zügen, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen.

Grundfläche ca. 2.458 m²
Geschossfläche: ca. 2.832 m²
Brutto-Rauminhalt: ca. 21.036 m³

„Erst mit Fortschritt der Planung habe ich erkannt, wie viele Aspekte ich am Anfang gar nicht bedacht habe. Es war ungemein wichtig, hier noch frühzeitig reagieren zu können.“

Michael Butz, Butz Aufzüge GmbH

Am Standort des bestehenden und rasch wachsenden Betriebes bot sich die Möglichkeit zu einer Betriebserweiterung auf einer zusätzlichen Gesamtgrundstücksfläche von rund 8.450 m² geradezu an, allerdings lag das an den Bestand angrenzende Grundstück zunächst im Außenbereich und damit außerhalb eines Baurechts.
In der Bauleitplanung wurden mit Hilfe eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes die rechtlichen Grundlagen für das Bauvorhaben an dieser Stelle geschaffen.

Wichtig war die bestehenden Betriebsgebäude weiterhin nutzen zu können und gleichzeitig mit den ergänzenden Neubauten die Firma zukunftsfähig zu erweitern. Somit können unter Nutzung der Synergieeffekte im optimierten Produktionsablauf, die nötigen Kapazitäten und Freiräume bei modernen Arbeitsbedingungen geschaffen werden.